Heft 249, Juni 2011 voriges Heft nächstes Heft

Kalenderblatt

Das Kalenderblatt muss leider schon wieder ganz knapp ausfallen. Erinnert sei an den 25. Todestag von Heinrich Fraenkel (28.9.1897-25.5.1986), der unter seinem Pseudonym Assiac zwei sehr unterhaltsame Schachbücher veröffentlichte Vergnügliches Schachbuch, 1953, und Noch ein vergnügliches Schachbuch, 1974). Fraenkel, der während der Nazi-Zeit Deutschland verließ, nahm sehr aktiv am englischen Schachleben teil. Er interessierte sich insbesondere für Studien und leitete viele Jahre die Schachecke des New Statesman. Vor einem Vierteljahrhundert starben ebenfalls Herbert Geisdorf (16.4.1940-8.6.1986), der eine kleine humoristische Schach-Broschüre veröffentlichte, und der rumänische Komponist Anatole F. Ianovcic (17.2.1897-20.6.1986), der zu den Gründervätern der Zeitschrift Buletin Problemistic gehörte. Auch der böhmische Komponist Karel Traxler (17.1.1866-15.5.1936) verstarb vor 75 Jahren.

Todesfall

Gerade noch erreichte uns die Mitteilung, dass der schwedische Kompositions-Großmeister Bo Lindgren am 4. Juni im Alter von 84 Jahren verstorben ist. Mit ihm verliert nicht nur Schweden, sondern die gesamte Problemwelt eine herausragende Persönlichkeit. Bis vor wenigen Jahren gehörte Bo zu den regelmäßigen Besuchern der PCCC-Treffen, und er war auch häufig zu Gast beim Andernacher Treffen, bis ihn vor einigen Jahren gesundheitliche Probleme vom Reisen abhielten. [GüBü]


Impressum  Datenschutz
Anschriften: siehe Vorstand
Internetauftritt: Gerd Wilts