Sie befinden sich hier

Heft 315, Juni 2022

 


Artikel Seite
Bernd Gräfrath: Krieg - und Problemschach 537
bernd ellinghoven: Krieg&FIDE 537
Aktuelle Meldungen 538
Beiträge 2022 542
Stefan Höning: In eigener Sache... 542
Hemmo Axt: Günter Büsing zum 75sten 544
Geburtstagsturnier Günter Büsing 75 545
Entscheid zum Manfred Rittirsch 60 Geburtstagsturnier 546
Manfred Rittirsch: Vollkommenheit hoch 2: der Allumwandlungswechsel 554
Werner Keym: Super-Rekord - die längste eindeutige Beweispartie 560
Urdrucke 561
Lösungen der Urdrucke aus Heft 312-1, Dezember 2021 571
Bemerkungen und Berichtigungen 594
Buchbesprechung 595

 

Super-Rekord – die längste eindeutige Beweispartie

von Werner Keym (Meisenheim)

Einer der berühmtesten Retro-Rekorde ist der Längenrekord für eine eindeutige Beweispartie. Er wurde 1989 (Korrektur 1990) von Dmitri Pronkin und Andrej Frolkin um unglaubliche 9,5 Züge auf 57,5 Züge gesteigert (A). Pronkin zog sich in den 90er Jahren vom Schach zurück. 2017 präsentierten dann Andrej Frolkin und ich eine "Überbietung" mit 58,5 Zügen. Näheres dazu findet man in meinem Aufsatz "Sensationeller Retro-Rekord: die längste eindeutige Beweispartie" Die Schwalbe, Februar 2017, Heft 283, S. 6. Als pdf von mir erhältlich). Doch entdeckte Boris Tummes bald einen Dual. Auch unsere Korrekturversuche konnte er widerlegen Die Schwalbe, April 2018, Heft 290, S. 431).

Im November 2021 packte das Rekord-Fieber zuerst Andrej, dann mich, dann Boris. Bald gelang Andrej, unterstützt von Boris und mir, ein "Rekord" mit 59,0 Zügen, doch entdeckte Mikhail Kosulja einen Dual (PDB P1397486). Eine weitere Stellung mit 59,0 wurde von Dmitri Baibikow gekocht. Darauf reagierten wir mit dem Rekordversuch B mit 58,5 Zügen. Von 1988 bis heute wurden ca. 700 Rekordversuche unternommen. Hoffentlich hat B Bestand. Denn man kann per Computer (noch) nicht beweisen, dass die 58,5 Züge eindeutig sind. Also bitten wir Sie wie schon 2017: Bitte lösen und prüfen!

A
Dmitri Pronkin
Andrej Frolkin

Die Schwalbe 1989
Korrektur 1990

Preis

wKf1, wDb8, wTa3a4c3c4c5d3f2h6, wLc2f8, wSa2d6,
  sKa8, sDa5, sTe2e3e4e6f7g7g8h5, sLb7d4, sSb2b6

Beweispartie in(14+14)
57,5 Zügen

A wie B: ... 28.- a1=T 29.Sa2 g1=T 30.Tfa3 Tg6 31.f4 Te6 32.f5 g5 33.f6 g4 34.f7 g3 35.f8=T g2 36.Tf5 g1=T 37.Lf8 Tg7 38.Sg3 e4 39.Ld3 e3 40.0-0 e2 41.Tcc3 e1=T 42.Lc2 T1e3 43.d5 Tdd7 44.d6 Tf7 45.d7+ Kb8 46.Dd6+ Ka8 47.Dc7 Sge7 48.d8=T+ Sc8 49.Tdd3 Thg8 50.h8=T Tae1 51.Th6 T1e2 52.T1f2 Tce4 53.Kf1 Ld4 54.Tfc5 Se5 55.Sf5 Sc4 56.Sd6 Sb2 57.Tbc4 Sb6 58.Db8+.

B
Dmitri Pronkin
Andrej Frolkin
Werner Keym
Boris Tummes

Rund um die Retroanalyse
2021
Korrektur 2022

wKg1, wDb8, wTa3a4b4c2c4d3d6e5, wLb1f8, wSa2b7,
  sKa8, sDa5e8g7, sTe3f7g4g5g6h5, sLd4g2, sSb2d8

Beweispartie in(14+14)
58,5 Zügen

B: 1.a4 h5 2.a5 h4 3.a6 h3 4.a:b7 h:g2 5.h4 d5 6.h5 d4 7.h6 d3 8.h7 d:c2 9.d4 a5 10.Lh6 c1=T 11.e4 Tc5 12.Se2 Th5 13.e5 c5 14.e6 Sc6 15.b8=T a4 16.Tb4 a3 17.Ta4 c4 18.b4 c3 19.b5 c2 20.b6 c1=T 21.b7 Tc4 22.b8=T Da5+ 23.Tbb4 Lb7 24.Sbc3 0-0-0 25.e:f7 e5 26.Tc1 Lc5 27.f8=T a2 28.Tf3 a1=D 29.Sa2 g1=D 30.Tfa3 Dg6 31.f4 De8 32.f5 g5 33.f6 g4 34.f7 g3 35.f8=T g2 36.Tf5 g1=T 37.Lf8 Tgg5 38.Sg3 e4 39.Ld3 e3 40.0-0 e2 41.Lb1 e1=T 42.Tc2 Te3 43.d5 Td7 44.d6 Tf7 45.d7+ Kb8 46.Dd6+ Ka8 47.Dc7 Sge7 48.d8=T+ Sc8 49.Tdd3 Thg8 50.h8=T Sd8 51.Th6 Lg2 52.Se4 Sb6 53.Sd6 Tcg4 54.Sb7 Sc4 55.Thd6 T8g6 56.T1f4 Dg7 57.Te5 Sb2 58.Tfc4 Ld4 59.Db8+.

Stellung vor A 28.- a1=D
B 28.- a1=T

wKe1, wDd1, wTa4b4c1f3h1, wLf1h6, wSc3e2, wBd4f2h7,
		sKc8, sDa5, sTc4d8h5h8, sLb7c5, sSc6g8, sBa2e5g2g7

(14+14)

Ich empfehle allen, wirklich allen Problem-Freunden, mindestens einmal in ihrem Leben die faszinierenden Züge dieser Partie ab dem 1. Zug nachzuspielen, und zwar am besten zuerst nur die weißen Züge, danach nur die schwarzen, schließlich regulär. Für Retrofans natürlich rückwärts ab dem 59. weißen Zug. Lassen Sie sich durch die vielen Türme nicht davon abhalten, nehmen Sie für diese liegende Bauern oder Münzen, für die Damen umgekehrte Türme. Am bequemsten ist das interaktive Nachspielen am Rechner (https://www.thbrand.de/2022/01/30/retro-der-woche-052022/).

Sie werden staunen, welche Zusammenhänge und Raffinessen Sie erwarten. Wichtige Neuerungen sind die zwei Damen-Umwandlungen und der Zug 37.- Tg1-g5, der den Dual wSg1-h3-g5-e4 verhindert. Beeindruckend sind die sich kreuzenden Routen der schwarzen Springer: Sb8-c6-d8 und Sg8-e7-c8-b6-c4-b2. Mir gefallen besonders die stillen Zwischenzüge, z. B. 9.- a5 oder 24.Sbc3.

Zum besseren Verständnis einige Hinweise: Wenn z. B. der wBa2 den sBb7 schlägt, dann ermöglicht dieser Bauern-Schlagfall drei Umwandlungen ohne Schlagfall, nämlich zwei auf b8 und eine auf a1. Insgesamt gibt es vier solche Fälle (zwei durch weiße Bauern und zwei durch schwarze Bauern). Weitere Schlagfälle sind bei 28 vorhandenen Steinen ausgeschlossen. Damit sind die vier fehlenden Bauern und die zwölf Umwandlungsfiguren erklärt. Das ist auch schon die ganze Retroanalyse.

Die vier Bauern-Schlagfälle ermöglichen 96 verschiedene Anordnungen der Umwandlungsfelder. Hier sieht das so aus: wBa:Bb, wBe:Bf, sBd:Bc, sBh:Bg; das ergibt Umwandlungen auf b8 (2), d8 (1), f8 (2), h8 (1) und auf a1 (1), c1 (2), e1 (1), g1 (2). Während in A nur Türme entstehen, sind es in B auch zwei Damen: a2>a6>b7>b8T>Tb4>Ta4, b2>b8T>Tb4>Tc4, d2>d8T>Td3, e2>e6>f7>f8T>Tf3>Ta3, f2>f8T>Tf5>Te5, h2>h8T>Th6>Td6; a7>a1D>Dg7, d7>d3>c2>c1T>Tc5>Th5, c7>c1T>Tc4>Tg4, e7>e1T>Te3, h7>h3>g2>g1D>Dg6>De8, g7>g1T>Tg5. Nach diesen Hinweisen sollten Sie die 58,5 Züge "genießend" nachspielen!

Im Jahr 2000 wählten in Probleemblad 38 Problemisten die Aufgabe A (FIDE-Album 1989-1991: 10,5 Punkte) zum besten Retro-Problem des Jahrtausends. Warten wir im Hinblick auf den Super-Rekord B auf das FIDE-Album 2019-2021 und das Jahr 3000!


Impressum  Datenschutz
Anschriften: siehe Vorstand
Internetauftritt: Gerd Wilts