Sie befinden sich hier

 
Heft 273, Juni 2015

 


Aktuelle Meldungen 121
Einladung zum Pfälzischen Problemistentreffen 123
25. Sachsentreffen 123
Entscheid im Informalturnier 2013, Hilfmatts in mehr als 3 Zügen 124
Entscheid im Informalturnier 2011, Selbstmatts in 2 oder 3 Zügen 127
Entscheid im 212. Schwalbe-Thematurnier (Wolfgang-Dittmann-Gedenkturnier) 130
Peter Hoffmann: Die konstruktiven Lösungen des Babsons und ihre frühen Ansätze 135
Entscheid im Informalturnier Rochade Europa 2014/2015, Märchenschach 137
Hartmut Laue: Dies# fiel mir auf (6) 141
Stefan Eisert: Eine Frage nach Schiller 143
Beiträge 2015 143
10. World Chess Composition Tournament 144
Urdrucke 144
Lösungen der Urdrucke aus Heft 270, Dezember 2014 153
Bemerkungen und Berichtigungen 175
Volker Zipf: Dreizüger-Revue (13): Antikritische Züge gegen drohenden Nowotny 177
39. Deutsche Lösemeisterschaft in Hannover 177
Turnierberichte 178

 

Dreizüger-Revue (13): Antikritische Züge gegen drohenden Nowotny

von Volker Zipf, Erfurt

In Heft 272 hat Jochen Schröder mit 16192 ein altes, beliebtes Thema dargestellt: Antikritische Züge gegen drohenden Nowotny führen zu neuen Nowotnys. Das ist in 16192 sparsam gelungen, aber nur mit zurechtstellendem Schlüssel. Die folgenden Vergleichsstücke sind logisch ausgestaltet.

Alfred Sutter

Parallèle 50 1950

1. ehrende Erwähnung

wKf8, wTf3, wLd4e6, wSd3f7, wBc4e2e3,
sKe4, sTh5, sLa8b8, sSh1, sBg6h7

#3 (9+7)

(1): 1.Kg8! [2.Sfe5 3.Sc5/Tf4#] 1.- Ta5 2.Sde5 [3.Sg5/Tf4#], 1.- Lh2 2.Le5 [3.Sg5/Sd6#]. (Die Vorlage von Jan Harton,Chess, 1947, wKf2, wTe3, wLb4d3, wSc7e7, wBb3d2f3h4 - sKd4, sTh5, sLa1b7, sSh7, sBf7; #3 1.Lc4! ist nicht logisch und im Themaspiel 1.- Ta5 durch 2.Scd5,Lb5 dualistisch.)

Klaus Wenda

Die Schwalbe 1964

2. ehrende Erwähnung

wKa4, wDh3, wSc3g5, wBa2a6b5d2d4g4h4,
sKf4, sTe1, sLh1

#3 (11+3)

(2): 1.Sce4/Sge4? T/L:e4!, 1.a7? Te7!, 1.b6? Lc6+! 1.a3! Zz. La8/Te8 2.Sc/Sge4! Hier mit Zugzwang (also ohne Nowotnydrohung), was zusätzliche Verführungen ermöglicht.

So auch im nächsten Beispiel.

Stefan Dittrich
Volker Zipf

SCHACH 1981

wKb3, wTe3, wLb4c4, wSc3e7, wBa4a6f2g2g5h4,
sKd4, sTa5, sLa8, sBc7d3f7

#3 (12+6)

(3): 1.Se/Scd5? L/T:d5!, 1.Se2+? d:e2! 2.Lc3+ Kc5!, 1.T:d3+? Ke5!, 1.Sg6? f:g6!, 1.a7? Lb7!, 1.g3,g4? Lf3! 2.Scd5? Ld1+!, 1.g6? f6,f5! 1.h5! Zz. T:g5/L:g2 2.Se/Scd5!, 1.- Lf3 2.g:f3!, 1.- Tc5 2.Se2+ d:e2 3.Lc3# (2.Sb5+? T:b5!), 1.- f5 2.T:d3+! Ke5 3.Sg6# (2.Sg6? Le4!), 1.- f6 2.Sg6! Le4 3.T:e4# (Beugung). Erwies sich als schwierig zu lösen.

Dan Meinking

Chess Life 1987

wKh3, wDc3, wTc7f4, wLg7, wSd4g5,
sKd5, sTe4, sLc5e6, sSc1d8, sBd6f5g3

#3 (7+9)

Nicht logisch, aber modern durch Wechselspiel ist (4): 1.Sc2! [2.Dd4+ L/T:d4 3.Sb4/Se3#] 1.- Lf2 2.Sd4 (Rückkehr) L/T:d4 3.Dc4/Da5#, 1.- Ta4 2.Td4+ L/T:d4 3.Df3/Se3#, 1.- Sc6 2.Se3+ L/T:e3 3.D:c6/Dc4#, (1.- Sa2 2.Db3+,Dd3+ unbedeutender Dual). Mattwechsel 2x3 (Zagorujko).

 


Impressum  Datenschutz
Anschriften: siehe Vorstand
Internetauftritt: Gerd Wilts