Sie befinden sich hier

 
Heft 250, August 2011  

 


Entscheid im Informalturnier 1993, Abteilung Retros 177
Eckart Kummer: Schlagfreier sL-Rundlauf, verbunden mit Inder/Maslar 182
Aktuelle Meldungen 183
Andreas Thoma: Hartmut 60 184
Entscheid im Informalturnier 2007, Abteilung Retros - Nachtrag 188
Geburtstagsturnier "Josten-75" 188
Stephan Eisert: Crossing-Over 190
Löse DM Dinslaken: Sonntags in der kleinen Stadt 191
Löse-EM in Lowicz: Sieg für Murdzia und die Ukraine 192
Urdrucke 193
Lösungen der Urdrucke aus Heft 247, Februar 2011 201
Bemerkungen und Berichtigungen 220
Turnierberichte 222
Buchbesprechungen 227

 

Schlagfreier sL-Rundlauf, verbunden mit Inder/Maslar

Hilfsmatterei (3) von Eckart Kummer, Berlin

A - Fadil Abdurahmanović

The Problemist 1997

2. Preis

wKa8, wTg4, wLe5, wBe4, sKh3, sLh2, sBe7

h#5(4+3)

Die Verschmelzung eines formalen mit einem strategischen Thema spricht oft unmittelbar an - im Klassiker A ist ein schlagfreier wT-Rundlauf mit einem Inder dadurch verbunden, dass der weiße Turm als Inder-Verstellstein fungiert. Sehr schön, wie der Turm auf Peri-Wegen in drei Zügen nach g7 geführt wird! Die Route des schwarzen Königs ist der Schlüssel für die Umsetzung, das Standfeld des weißen Läufers klug gewählt.
1.e6 Lh8 2.Ld6 Th4+ 3.Kg3 Th7 4.Kf4 Tg7 5.Ke5 Tg4#.

Natürlich sind auch andere Figuren, weiße wie schwarze, für Verstellung und Rundlauf denkbar. Besonderes Potential scheint der schwarze Läufer zu besitzen, wahrscheinlich wegen der Möglichkeit, ihn entlang der thematischen Linie des meistens verwendeten weißen Läufers bewegen zu können. Deshalb sollen in diesem Beitrag alle mir bekannten Beispiele vorgestellt werden.

B - Eckart Kummer

Schach-Aktiv 2006

3. Ehrende Erwähnung

Tannhäuser gewidmet

wKg4, wLc6, sKc4, sDc5, sLe4, sBd6e6e5

h#5(2+6)

In B ist es, neben der nötigen Linienöffnung für den Kritikus, der weiße König, der dafür sorgt, dass der schwarze Läufer auf einer Parallelen zum Verstellfeld geführt werden muss. Maslarmäßiger Abschluss, wobei der schwarze Läufer nach Verstellung und deren Nutzung noch einen Zug auf der Themalinie ausführt, bevor er durch den weißen Läufer geschlagen wird.
1.Ld3 Lh1 2.Lf1 Kf3 3.Lg2+ Ke2 4.Kd5 Kd3 5.Le4+ L:e4#.

C - Zlatko Mihajloski

ORBIT 2009

2. Lob

wKh3, wLe8, sKd8, sTd4e4, sLa5f7, sSe7, sBd7f6

h#6(2+8)

Den nächsten Maslar sehen wir in C, hier zieht der Läufer zuerst entlang der Linie und dann "außen" zurück - in B war es andersherum! Wie im folgenden Werk (siehe Notation!) verwendet der Autor zusätzliche schwarze Langschrittler. Zlatko Mihajloski - Jubiläumsturnier Prcic-70, StrateGems 2009/2010, 2. Ehrende Erwähnung - Ke2 Lh8 / Kf7 Da4 Ta3h3 Lg7 Sg8 (2+6) - h#6 - 1.Lh6 Lc3 2.Le3 Kd3 (... das Insel-Thema!) 3.Ld4+ Ke4 4.Kg7 Kf5 5.Kh8 Kg6 6.Lg7 L:g7#.
1.Lh5 Lg6 2.Lg4+ Kh4 3.Le6+ Kh5 4.Lf7 Kh6 5.Ke8 Kg7 6.Ld8 L:f7#.

D - Mario Parrinello
Rolf Wiehagen

Die Schwalbe 2010

wKa1, wLb1, wBc4e2e3, sKg5, sLc2, sBa2a3c5e4e5e6

h#6(5+8)

Nun kommen wir zum eigentlichen Anlass für die diesmalige Hilfsmatterei - im vorliegenden Heft [Gemeint ist Heft 249, Juni 2011. Den eigentlich für jene Ausgabe vorgesehen Artikel hatte ich versehentlich vergessen, so daß er nun erst in diesem Heft erscheint. [VoGue]] findet sich die Lösungsbesprechung für die umwerfend ökonomische 14681 (=D).
Diese Aufgabe stellt die Neufassung des Siegerproblems vom FIDE-Worldcup 2010 dar - siehe LB zu 14681. Beide Fassungen zeigen einen lupenreinen weiß-schwarz-weißen Schlag-Inder mit der Besonderheit, dass der schwarze Läufer wie in B noch einen Zug entlang der Themalinie ausführt. Im Unterschied zu B zieht der schwarze Läufer in D aber zum weißen Läufer hin, da der weiße König die Linie noch betreten muss. Subtile Strategie - ein Meisterwerk!
1.La4 L:e4 2.Lc6 Lb1 3.Le4 K:a2 4.Kf5 Kb3 5.Lc2+ K:c2 6.Ke4 Kd2#.

E - Fadil Abdurahmanović
Eckart Kummer

ORBIT 2009

1. Preis

wKa1, wLd8, sKe8, sTa8, sLe7, sSd1, sBa6d7c5e5

h#7(2+8)

Auch im abschließenden Stück E, dem einzigen Beispiel, in dem der schwarze Läufer anfangs nicht auf der Themalinie steht, muss der weiße König die indische Linie betreten. Dazu wird das weiß-schwarze indische Arrangement nach "schwebender" Nutzung (Rochade als taktische Ressource!) abgebaut, der schwarze Läufer zum Block zurückgeführt und der Kritikus durch Verstellung mit dem weißen König erneut genutzt.
1.Ld6 La5 2.Lc7 Ka2 3.0-0-0 Kb3 4.Te8 Kc4 5.Ld8 K:c5 6.Le7+ Kb6 7.Kd8 Kb7#.
Für wertvolle Anregungen und weitere Hilfe verschiedener Art geht mein herzlicher Dank einmal mehr an Rolf Wiehagen.

Impressum  Datenschutz
Anschriften: siehe Vorstand
Internetauftritt: Gerd Wilts